Aktuelles

Welle

Hier finden sie aktuelle Themen & Referenten.



Welle


Nächster Seminartermin:

Samstag 10. März 2018
Sonntag 11. März 2018

2 Tage Workshop von und mit Susanna Burkhardt, Medium, diplomierte Sterbe- und Trauerbegleiterin

An diesen 2 Tagen wird Dich Susanna durch verschiedenste Übungen animieren, Dir selbst die Möglichkeit zu schaffen, Deine Sinne (DICH) zu spüren. Wir sprechen unsere Sinne im Diesseits an, um die sinne auch für das Jenseits zu schärfen – sei es für unsere eigne Lebensreise oder für die Arbeit als Medium und/oder Heiler für unsere Mitmenschen. Unsere ‚Sinne und Gefühle ermöglichen es uns, das Abenteuer des Lebens täglich erleben zu dürfen.

Auszug aus dem Seminarprogramm:
• Bewusstseinsübungen – was und wessen bin ich mir eigentlich bewusst? Du erhältst konkrete Hinweise auf Deine Stolpersteine im Alltag.
• Wie gestalte ich mein Leben und Sterben – wie sehen meine Alltags-Erlebnisse aus? Wie sieht meine Vorbereitung auf ein „danach“ aus? Erfahre Deine ganz persönliche Bereicherung (und Erleichterung) wenn Du diese Themen im HIER & JETZT erleben kannst.
• Wir beschäftigen uns mit Deinen Gefühlen – den „Anzeigetafeln“ unserer Seele. Sprichst Du bereits die Sprache Deiner Seele? ….. oder findest Du immer wieder, dass Dein wahres Wesen nicht zum Ausdruck kommt?
• Wer arbeitet mit uns im Diesseits – wer im Jenseits? Kennst Du Deine Helfer?
• Wie funktionieren Spontanheilungen. Medialität, Jenseitskontakte, etc. eigentlich: – hier gibt es für Dein Verständnis eine kleine Einführung in verschiedene Systeme. Wir müssen nicht glauben – Du darfst wissen.
• Was spüren Andere in deiner Aura – wie wirst Du von außen wahrgenommen
• Wir bauen uns an diesen 2 Tagen unseren eigenen kleinen Werkzeugkasten für den Alltag
• ……. Und vieles mehr

Seminartermine:
Samstag 10. März 2018 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag 11. März 2018 10.00 – 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr:
€ 240,00

Ort:
Bei Frau Elisabeth Noll in 94099 Ruhstorf / Rott – Bahnhofstrasse 8

Anmeldung:
Bei Frau Elisabeth Noll, unter der Tel-Nr. 08503 – 567

Es sind keine bestimmten Voraussetzungen notwendig, um an diesem Seminar teilzunehmen. Bitte komme mit einem offenen Geist und etwas Abenteuerlust.
Wir freuen uns auf Dich.

Welle


Nächster Seminartermin:

Samstag 10. März 2018
Sonntag 11. März 2018

Mithilfe einer während der Sitzung persönlich für Sie hergestellten „encaustic wax“-Karte wird Susanna (auch unter Berücksichtigung Ihrer Aura-Farben) verschiedene Themen mit Ihnen gemeinsam beleuchten, sei es

• als Entscheidungshilfe
• in schwierigen Lebensphasen
• für Ihre Persönlichkeitsentwicklung
• um Blockaden zu lösen
• um Ängste zu überwinden

Eine Beratung – Standortbestimmung kann Sie darin bekräftigen, Altes loszulassen, neue Wege zu erkennen, ungenutzte Potentiale zu fördern und vergessene Lebensfreude zurückzugewinnen. Ihrer Seele Gehör zu schenken lässt die meisten Menschen aufatmen und die für Sie hergestellte Karte wird Sie und Ihre Seele durch die Farben und Formen auch nach unserem gemeinsamen Gespräch weiter inspirieren. Für eine Aufnahme der Sitzung bringen Sie bitte Ihr eigenes Aufnahme-Gerät (Smartphone) mit.

Die „encaustic wax“-Methode gibt es als kreative Technik seit dem alten Ägypten – man wusste bereits damals, dass „Gedanken“ und „kosmische Energien“ mit dieser Technik am einfachsten eingefangen werden konnten, ohne dabei den Verstand, die Intelligenz oder das Ego des Künstlers/Machers dazwischen funken zu lassen. Die Wachsfarben werden mit Hilfe von einem Bügeleisen auf eine Karte aufgetragen, das ist schon alles.
Die Praxis zeigt allerdings mehr als viele theoretische Erklärungen – lassen Sie sich durch die hier eingefügten Beispiele selbst inspirieren – gerne beantworte ich dazu auch Ihre Fragen.

Einzelsitzungen:
Montag 12. März 2018
Susanna Burkhardt steht uns an diesem Tag für einige spirituelle Assessments (Standortbestimmungen) zur Verfügung.

Teilnahmegebühr:
50-60 Minuten Beratung inkl. Karte (wie auf dem Bild unten) für € 130,00

Ort:
Bei Frau Elisabeth Noll in 94099 Ruhstorf / Rott – Bahnhofstrasse 8

Anmeldung:
Bei Frau Elisabeth Noll, unter der Tel-Nr. 08503 – 567

Welle


Nächster Seminartermin:

Samstag 30. Juni 2018

Carla M.Huber ist zertifizierte Tierkommunikatorin nach Penelope Smith und hat im Herbst 2016 ihre Ausbildung zum Medium bei Frau Bettina Suvi Rode abgeschlossen. Sie lebt mit ihrer Familie im Raum Karlsruhe und arbeitet auf einem Pferdehof. der Schwerpunkt ihrer medialen Arbeit ist die Tierkommunikation und die spirituelle Heilung.

Zum Seminarinhalt:
Tierkommunikation… was genau ist das eigentlich? Wie geht das? Was nehme ich wahr? Was muss ich dafür können?

Jeder von uns ist sensitiv und medial, doch den meisten von uns ist es nicht bewusst oder wir haben Zweifel und Hemmungen. Tierkommunikation ist die lautlose Sprache zwischen Mensch und Tier. Diese Art der Kommunikation spielt sich auf der geistigen Ebene ab, wo wir mit allen beseelten Wesen in Verbindung treten können. und so geht es in diesem Seminar zunächst darum, die eigene Sensitivität zu schulen, unserer persönlichen Wahrnehmung zu vertrauen, die uns gegebene Intuition zuzulassen. Im weiteren Schritt werden Techniken für die erste Kontaktaufnahme mit einem Tier vorgestellt und gemeinsam in die Praxis umgesetzt und geübt. Ausräumen von Zweifeln und Unsicherheiten, Aufgreifen von Fragen und Anleitungen zum selbständigen Üben zu Hause gehören ebenso dazu wie die Möglichkeit zu einer kurzen (!) individuellen Beratung im Anschluss an das Seminar.

Die Idee dieses Seminares ist es, Sie mit der Tierkommunikation vertraut zu machen und es ist daher wunderbar geeignet für Einsteiger, für Fragende und Suchende.

Bitte mitbringen: Bilder von Ihren Tieren (lebende und/oder verstorbene) und Schreibmaterial; bequeme Kleidung, dicke Socken und eine Extraportion Tee oder Wasser o.ä. werden empfohlen.

Termin:
Samstag 30. Juni 2018
10.00 – ca. 16.30 Uhr im Anschluss besteht die Möglichkeit einer kurzen individuellen Beratung

Teilnahmegebühr:
€ 120,00

Ort:
bei Frau Elisabeth Noll – Bahnhofstrasse 8 – 94099 Ruhstorf a. Rott

Anmeldung:
bitte bei Frau Elisabeth Noll – Tel-NR. 08503 – 567

Welle


Nächster Seminartermin:
in Vorbereitung

Der Tod einer nahestehenden Bezugsperson – egal ob aus der Familie oder dem Freundeskreis – ist für die meisten Menschen eine emotionale Ausnahmesituation, die einen vielschichtigen Trauerprozess auslöst. Jeder Mensch trauert in seinem ganz eigenen Tempo und oft dauert die Trauerverarbeitung deutlich länger als vorher erwartet. Doch bei einigen Menschen stagniert sie weit über ein gesundes Maß oder kommt sogar völlig zum Erliegen, so dass der normale Alltag auch Monate später kaum bewältigt werden kann. Nicht enden wollende Trauer kann verschiedene, z.T. völlig unbewusste, Ursache haben wie z.B.:

– Fehlende Möglichkeit zum Abschied (z.B. nach Schock bei sehr plötzlichem Tod)

– Sorge um das Wohl der/des Verstorbenen (z.B. häufig bei verstorbenen Kindern)

– Schuldgefühle (berechtigt oder eingebildet)

– Verdrängte, weil vermeintlich unangemessene Gefühle ggü. der/dem Verstorbenen wie Wut, Verachtung, Enttäuschung usw.

Die systemische Trauerarbeit ist eine äußerst effektive Methode, um die individuelle Trauerbewältigung wirkungsvoll zu unterstützen. Dafür wird die gleiche Technik wie in der systemischen Aufstellungsarbeit genutzt: nämlich die verblüffende Tatsache, dass Menschen (ohne mediale Ausbildung oder spirituelles Talent) in der Lage sind, sich in fremde Menschen einzufühlen, deren Gefühle und Haltungen körperlich wahrzunehmen und dann recht präzise zu beschreiben. Dabei hat es sich als unerheblich herausgestellt, ob die Personen, die vertreten werden, noch leben oder bereits gestorben sind.
Mit Hilfe solch menschlicher Stellvertreter hat der Trauernde also die Möglichkeit, noch einmal mit der/dem Verstorbenen in einer sehr lebendigen Weise in Kontakt zu treten, um ggf.
– selber zu fühlen, ob es dem Verstorbenen tatsächlich gut geht (statt dies vielleicht von einem Medium nur zu hören)

– Schuldfragen und Verantwortlichkeiten ehrlich zu klären

– evt. Antworten auf noch offene Fragen zu erhalten

– würdevoll Abschied nehmen und

– die Erlaubnis zu bekommen, das eigene Leben guten Gewissens zu genießen.

Die systemische Trauerarbeit ermöglicht dem Trauernden aber nicht nur eine heilende Begegnung mit dem Verstorbenen oder anderen Menschen sondern auch
– eine intensive Selbstbegegnung durch die Spiegelung eigener psychischer Anteile sowie

– die Gelegenheit, verdrängte Gefühle zuzulassen und zu integrieren.

Damit können beide Vorgehensweisen in hohem Maße befreiend wirken, die den (ggf. stagnierenden) Trauerprozess zu einem förderlichen Abschluss bringen, so dass der Trauernde endlich wieder seinen Lebenswillen und seine Lebensfreude spürt.
Besonders erfreulich ist dabei, dass die systemische Trauerarbeit mit einer vergleichsweise geringen Anzahl von Sitzungen auskommt und daher ein sehr kostengünstiges Verfahren ist.
Denn die systemische Trauerarbeit findet vorzugsweise in zweitägigen Gruppenseminaren am Wochenende (Sa./So.) statt. Dort können bis zu 9 Personen ein eigenes Anliegen aufstellen (Teilnahme mit eigener Aufstellung), die von bis zu 11 zusätzlichen Stellvertretern (Teilnehmer als Stellvertreter) unterstützt werden. Für Teilnehmer mit einer eigenen Aufstellung ist die vollständige Anwesenheit an beiden Tagen verpflichtend, um im Rahmen eines fairen Ausgleichs zwischen „Geben und Nehmen“ für die Anliegen der anderen Aufstellenden zur Verfügung zu stehen. Stellvertreter ergänzen das Seminar zwar ohne eigenes Thema und können deshalb frei entscheiden, ob sie einen oder beide Tage dabei sein möchten. Oft werden sie aber auch in ihren Stellvertreterrollen, wenn sie „in den Schuhen eines anderen stehen“, mit ein paar neuen, überraschenden Erkenntnissen für das eigene Leben belohnt.

Nächster Seminartermin:
in Vorbereitung

Seminarleiterin:
Diana Weber, einfühlsame Heilpraktikerin für Psychotherapie und erfahrene Ausbilderin für systemische (Familien-) Aufsteller in Wiesbaden. Seit 2006 spezialisiert auf die Durchführung von systemischen Aufstellungen im Rahmen der Einzeltherapie, Familientherapie, Paartherapie und Trauerarbeit.
www.dianaweber-familienstellen.de

Ort:
Elisabeth Noll, Bahnhofstraße 8, 94099 Ruhstorf a. d. Rott

Seminarzeiten:
Samstag: 9:30 Uhr bis ca. 18:30 Uhr
Sonntag: 9:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühr mit einer eigenen Aufstellung beträgt 180 EURO, Stellvertreter/Beobachter zahlen 60 EURO.

Anmeldung:
Bitte schriftlich per Mail an info@elisabeth-noll.de oder telefonisch unter 0 85 03 – 567.

Welle


Seminartermin:
in Vorbereitung für 2019

In diesem Workshop lernen Sie Methoden und Möglichkeiten kennen, um intensiver die medialen Sinne und den Kontakt zur geistigen Welt zu üben und zu intensivieren.
Ein besonderes Thema wird in diesem Workshop der Seelenplan in deinem Leben sein“

Sie hält diesen Workshop ab am:
in Vorbereitung für 2019

Beginn:
10.00 Uhr – ca. 17.30 Uhr

Teilnahmegebühr:
€ 135,00

Ort:
im Hotel „Alte Innbrücke“ in 94152 Neuhaus / Inn – Finkenweg 7

Anmeldung/Reservierungen & Fragen
Bei Frau Elisabeth Noll, unter der Tel-Nr. 0 85 03 – 567l

Frau Bettina Suvi Rode gibt Ihnen auch die Gelegenheit in einem sehr geschützten Rahmen mit Ihren Verstorbenen in Kontakt zu treten. Sie können an dieser Privat-Sitzung als einzelne Person oder mit engen Familienmitgliedern teilnehmen. Diese dauert ca. 1 Stunde und wird auf CD aufgenommen.

Teilnahmegebühr:
€ 150,00

Bettina Suvi Rode wurde von verschiedenen englischen Medien ausgebildet, u.a. von Ihrem engen Freund und Mentor Gordon Smith.
Sie ist von Herzen Mutter und Medium und möchte Ihnen liebevoll Durchsagen von Ihren Verstorbenen aus der geistigen Welt übermitteln.
Ein spezielles Anliegen von ihr: Trauernde durch Jenseitskontakte wieder die Schönheit des Lebens zu lernen und zu schätzen, wieder aktiv am Leben teilzunehmen. Sie sollen die Trauer besser durchleben dürfen.
Doch schon ganz zu Beginn ihrer Arbeit als Medium war ihr klar, dass sie ganz besonders für die Kinder und Tiere von der anderen Seite als Vermittler da sein will.
Jeder Mensch, ohne Ausnahme wird hier in seiner Trauer aufgefangen – getröstet und ernst genommen. Sie werden nicht mehr der Mensch sein, der sie vorher waren. Sie werden erkennen, es gibt keine Trennung durch den Tod eines geliebten Menschen. Man darf und soll in seinem eigenen Leben wieder fröhlich voran gehe

Welle

Nächster Seminartermin:
Samstag 21. Juli 2018
Sonntag 22. Juli 2018










Welle


Nächster Seminartermin:
3-tägiger Wochenendtermin
in Vorbereitung für Oktober 2018

Mein Name ist TANJA SCHLÖMER und ich bin ein Jenseitsmedium. Mit der Fähigkeit, mit Verstorbenen zu kommunizieren wurde ich schon geboren. Ich nahm als Kleinkind die Welt um mich herum immer ein bisschen anders wahr; sah – hörte und fühlte oft Dinge die mir niemand erklären konnte.
Im Laufe der Zeit „rationalisierte“ ich diese Fähigkeit weg und wuchs in normalen, gut behüteten Verhältnissen auf.
Erst in den letzten Jahren wurde mir bewusst, was ich da eigentlich fühle – höre und sehe. Ich setzte mich mit meiner Medialität auseinander und besuchte verschiedene Seminare.
Ich möchte Ihnen durch die Sittings beweisen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt.
Keine Seele geht verloren. Egal ob Mensch – nicht inkarnierte Seele (Fehlgeburten – Abtreibungen ) oder das Tier.

Ganz im Gegenteil: Ihre Lieben in der geistigen Welt sind nur einen Herzschlag weit von Ihnen entfernt. Sie nehmen Anteil an Ihrem Leben und möchten dies so wahnsinnig gerne beweisen, bzw. mitteilen.
Auch der Verlust unserer Tiere, bester Freund, treuer Gefährte und soviel mehr als „nur das Haustier“ schmerzt uns oft nicht weniger. Wir stellen uns genau dieselben Fragen: „kann er mich noch hören? Geht es ihm gut dort? Wo ist er?“
So wie auch Ihre vorausgegangenen Angehörigen wissen unsere Tiere wie sehr wir trauern und möchten nur Eines: Sich beweisen um Ihnen zu sagen: „mir geht es gut, ich bin noch ein Teil in deinem Leben!“
Nicht nur wir Menschen verfügen über eine Seele, auch Tiere überleben das irdische Leben und kehren zurück in die Seelenheimat.
Wenn ich mit Ihnen arbeite, möchte ich vorab keine Informationen aus Ihrem eigenen Leben. Ich verbinde mich in dem Moment mit der geistigen Welt, wenn Sie mir gegenüber sitzen. Für mich ist es immer wieder schön, wenn Sie einfach nur entspannt und offen zu mir kommen. Sie brauchen vor nichts Angst zu haben.

Freitag im Oktober 2018 (in Vorbereitung)
werde ich einen medialen Abend abhalten im Hotel „Alte Innbrücke“ in 94152 Neuhaus a. Inn – Finkenweg 7
An diesem Abend wird Frau Schlömer Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen. Sie wird die verstorbene Person so beschreiben, dass der Hinterbliebene im Publikum diese eindeutig erkennen wird. Meist werden dann durch Frau Schlömer Botschaften von den Verstorbenen an den Hinterbliebenen übermittelt und es gibt Antworten auf offene Fragen.
Dadurch gibt sie uns Mut und Hoffnung, dass der physische Tod nicht das Ende des Weges ist.

Beginn:
um 19.00 Uhr

Teilnahmegebühr: € 35,00

Sonntag im Oktober 2018 (in Vorbereitung)
findet ein Tagesseminar statt
Inhalte: – was sind Zeichen aus Spirit und wie nimmt man wahr?
– Wie funktioniert ein Jenseitskontakt
– Deinen Geistführer kennenlernen
– wie kommunizieren Tiere?
– Praktische Übungen mit Partnern
Es wäre schön, wenn jeder Teilnehmer ein Foto seines verstorbenen Familienmitgliedes oder seines verstorbenen Tieres dabei hätte.

Beginn:
10.00 – ca. 17.00 Uhr

Ort:
Im Hotel „Alte Innbrücke“ in 94152 Neuhaus a. Inn – Finkenweg 7

Teilnahmegebühr:
€ 135,00

Samstag im Oktober 2018 (in Vorbereitung)
Stehe ich Ihnen für Einzelsitzungen zur Verfügung bei Frau Elisabeth Noll in
94099 Sulzbach a. Inn – Bahnhofstrasse 8
Diese Einzelsitzung dauert ca. 1 Stunde und das Gespräch wird auf einer Cd aufgenommen, die Sie mit nach Hause bekommen.
Sie können bei dieser Sitzung auch gerne Familienmitglieder teilhaben lassen.

Teilnahmegebühr:
€ 135,00

Zur Terminvergabe für diese Veranstaltungen und noch offenen Fragen, können Sie mit Frau Elisabeth Noll – Tel-Nr. 0 85 03 – 567 Kontakt aufnehmen.



Welle

Allgemeine Anmeldeinfos



Anmeldungen zu Seminaren erfolgt bitte in schriftlicher Form durch E-Mail oder Brief mit Ihrer genauen Adresse und welchen Kurs Sie belegen wollen. Sie erhalten dann eine Bestätigung per E-Mail zu Ihrem gebuchten Seminar mit den Kontodaten. info[at]elisabeth-noll.de / Bahnhofstrasse 8, 94099 Ruhstorf a. Rott

Seminarort: Die Seminare finden in meinen Räumen statt: 94099 Ruhstorf a. Rott, Bahnhofstrasse 8.
Wird ein Seminar in andere Räumlichkeiten verlegt, so erhalten Sie rechtzeitig eine Nachricht mit der genauen Adresse.

Kursunterlagen sind nur zur persönlichen Verwendung bestimmt. Nachdruck und Weitergabe an Dritte, auch nicht auszugsweise ohne meine ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

Seminargebühren: Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich und eine Anzahlung von 50% der Kursgebühr innerhalb von 7 Tagen fällig.
14 Tage vor der Veranstaltung ist die Rest-Bezahlung fällig.

• 4 Wochen vor dem Seminar können Sie kostenfrei zurücktreten.
• 14 Tage vor dem Seminar werden bei einer Absage 50% Stornogebühren berechnet
• Bei späterer Stornierung oder bei Nichterscheinen wird die gesamte Kursgebühr berechnet.

In den Seminargebühren sind die Seminarunterlagen, die Teilnahmebescheinigung, Getränke und kleine Knabbereien enthalten.

Rücktritt: Der Rücktritt muss schriftlich per Email oder Brief bei mir rechtzeitig eingehen.

Absage: Wird ein Kurs meinerseits abgesagt, wird die Anzahlung rückerstattet.

Abbruch: Bei Abbruch während eines Seminars, können die Kursbeiträge nicht mehr rückerstattet werden.

Personenzahl: Die Personenzahl ist begrenzt um ein praxisnahes Arbeiten und ein individuelles Eingehen auf die einzelnen Teilnehmer zu gewährleisten.

Teilnahmevoraussetzung: An den Seminaren kann jeder teilnehmen, der körperlich und geistig gesund ist. Sollten Sie in Therapie oder in ärztlicher Behandlung sein, bitte dies bei der Anmeldung mitteilen.

Die Teilnahme an den Kursen ist kein Ersatz für eine ärztliche Therapie oder einer anderweitigen heilkundlichen Behandlung. Sie übernehmen für Ihre Handlungen in und außerhalb der Gruppe selbst Ihre volle Verantwortung.

Alle Angebote und Anwendungen dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Wir behandeln und diagnostizieren nicht, wir geben auch kein Heilversprechen.